ximig, deine community
1 ximigler online, davon 0 im Chat. 67 Gäste online. 0 0

Rund ums Wirtschaftsleben

Eure Fragen, Erfahrungen, Tipps und Probleme aus der Arbeitswelt sowie Bilanzen, Kurse, Perspektiven - Menschen, Gefühle, Ideen.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Dieser Thread ist abgeschlossen.

Dieser Thread ist fixiert.


online 18.11.2022 11:46 Billiglohnländer  T A X
www.br.de/nachricht/arbeitsbedingungen-textilindustrie-schwellenlaender-100.html

www.ecowoman.de/nachhaltige-nachrichten/blog/wie-schlecht-sind-die-arbeitsbedingungen-in-der-textilindustrie-4845

www.handysektor.de/artikel/die-katastrophalen-arbeitsbedingungen-in-der-handyproduktion

etc....
im Netz findet man jede Menge zu diesem Thema.

und kaufen wir - weil wir es wissen - diese Fernostprodukte nicht?

Jede Menge Container kommen ständig an - und die Ware muss an den Mensch.

Es lebe der Konsum!
Egal wer den produziert oder produzieren muss.....
echnaton 20.11.2022 18:05 Billiglohnländer  « T A X
und warum nicht?
Bei Köln gab es doch mal ein Nokia-Werk, könnten die nicht auch I-Phones herstellen?
Siemens hat auch mal Handys gebaut.
Wenn ich in Kronach bei Loewe vorbeifahre, dann blutet mir das Herz.
Die ganze Solarindustrie, die mehr oder weniger in Deutschland groß gemacht wurde -- weg.
Kostal geht weg,
Die badische Analin und Sodafabrik investiert in China 10 Mrd in neue Produktionsanlagen. Warum nicht in Deutschland?
VW, Mercedes, BMW produzieren mehr in China und NA als in Deutschland.
Wie lange werden noch Autos in Deutschland hergestellt?
Wo ist der ganze Schiffbau hin? außer dem Freizeitbootsbau?
tatzino 20.11.2022 21:54 Billiglohnländer  « T A X
weil die Konsumenten nicht den Preis eines Handy aus Köln bezahlen wollen
Geiz ist geil -Mentalität halt
echnaton 21.11.2022 06:00 Billiglohnländer  « T A X
Wirtschaft entsteht dort, wo drei Faktoren gegeben sind. Das sind:

1. funktionierende Infrastruktur
2. Rechtssicherheit, funktionierendes Rechtssystem
3. ausreichend motivierte und qualifizierte Arbeitskräfte.

Wo diese Faktoren nicht vorhanden sind, kann keine Wirtschaft entstehen. (Vergleiche Ghana und Singapur nach dem Zusammenbruch des britischen Kolonialreichs und heute)

Wenn sich diese Faktoren (auch nur relativ) verschlechtern verschwindet die Wirtschaft....

Bismarck und seine Nachfolger müssen irgendwas richtig gemacht haben.
Scholz und seine Vorgänger 1müssen offensichtlich was falsch machen/gemacht haben.
tatzino 21.11.2022 08:21 Billiglohnländer  « T A X
nun deine Faktoren gelten gemeinhin als veraltet.
Viel wichtiger sind niedrige Löhne , damit die Gewinne hoch genug sind. Auch wenn die Preisschlacht tobt.
Siehe China: Infrastruktur ist erst spät entstanden und immer noch oft schlecht, Rechtssicherheit keine, die Qualifikation der Arbeitskräfte ist im Schnitt niedrig (Landarbeiter als Lohnsklaven auch wenn es auch besser ausgebildete Schichten mittlerweile so langsam gibt)

und du überschätzt den Einfluss der Politik (und gleich recht eines einzelnen Regierungschefs) auf die Wirtschaft massiv.
Bearbeitet am 21.11.2022 08:23 von tatzino 
echnaton 21.11.2022 10:34 Billiglohnländer  « T A X
Sicher sind die Lohneinstandskosten wichtig. Aber ohne Infrastruktur geht es nicht. Die Chinesen haben das ganz toll gemacht.

in Schwerpunkten die Infrastruktur ausgebaut, dort mit relativ ungebildeten Arbeitskräften einfache Tätigkeiten ausgeführt --- know how geklaut, dann die Leute gebildet, und los ging's... In Ghana gibt es jede Menge billige Arbeitskräfte, aber warum gibts da kein Wirtschaftswunder?
Weil die von mir aufgeführten Faktoren noch immer gelten. Wer immer dir erzählt hat, diese Faktoren wären veraltet, kannste sagen, er hat keine Dunst...
tatzino 21.11.2022 10:40 Billiglohnländer  « T A X
Die Chinesen machen das auf Kosten von Freiheit, Recht und mit Lohnsklaverei recht gut (wenn man sowas gut findet).
Die Repressionen in China bringen scheinbare Stabilität, die es in Ghana leider nicht so gibt.
Und wie gesagt, die Wirtschaftswissenschaft teilt deine Ansicht zu den drei Faktoren nicht mehr in diesem Maße.
echnaton 21.11.2022 11:01 Billiglohnländer  « T A X
Welche Wirtschaftswissenschaft meinst du? die Hebecksche aus dem Kinderbuch?

edit:

Mediziner sagen: "Wer heilt hat recht"

Diesen Spruch auf diese Frage angewandt: Länder in denen die drei Faktoren berücksichtigt, bzw. erfüllt sind, da entwickelt sich in einer bis drei Generationen eine prosperierende Wirtschaft. (Siehe viele asiatische Länder)

Länder in denen diese Standortfaktoren nicht mehr erhalten oder verbessert werden, dort bildet sich die Wirtschaft zurück (sieh Deutschland, leider) oder entsteht gar nicht (siehe weite Teile von Afrika)

Edit 2

Wer der Meinung ist, die Faktoren gelten nicht mehr, der kann ebenso sagen die Gravitation ist veraltet... Früher hat man angenommen, das Wasser immer bergab läuft. Es gibt aber genügend Beispiele... jetzt fehlt nur noch ein Hinweis auf Kapillaren...
Bearbeitet am 21.11.2022 11:58 von echnaton 
tatzino 21.11.2022 13:14 Billiglohnländer  « T A X
Wie eben das Beispiel China als asiatisches Land zeigt (sieh oben), gilt eben dies nicht mehr in der von dir dargestellten Form.


PS: Wer heilt, hat eben nicht automatisch recht. Sondern z.B. einfach Glück oder eine sehr gute PR-Abteilung.
Vgl. Homöopathie - aber das ist das Thema für einen anderen Thread in einem anderen Forum
Bearbeitet am 21.11.2022 13:19 von tatzino 
echnaton 21.11.2022 13:34 Billiglohnländer  « T A X
China zeigt das sehr wohl. Gut gebildete Arbeitskräfte, funktionierende Infrastruktur. Das Rechtssystem ist tatsächlich kritisch. Wenn die KP sagt, "wir enteignen jetzt... " Aber das sind wahrscheinlich für die Investoren kalkulierbare Risiken, die eben durch die gut ausgebildeten Arbeitskräfte und die Infrastruktur kompensiert werden.
tatzino 21.11.2022 14:12 Billiglohnländer  « T A X
nur hat China die beiden erst genannten gerade mal zum Teil vielleicht seit sehr kurzem
- der Aufstieg läuft aber schon lange
Billigste Arbeitskraft war und ist der entscheidende Punkt für China.
Bearbeitet am 21.11.2022 14:15 von tatzino 
echnaton 21.11.2022 16:11 Billiglohnländer  « T A X
Warum nur entsteht dann in vielen anderen Ländern, sagen wir mal Simbabwe, oder Ägypten kein Wirtschaftswunder? Billig Arbeitskräfte gibt es zu häufe..

Auch in Deutschland bildet sich die Wirtschaft gerade zurück. Obwohl es hier einen massiven Niedriglohnsektor gibt. ich möchte noch nicht von einem Niedriglohnland sprechen, aber die Zeiten als deutsche Arbeitnehmer in der Spitzengruppe der Einkommen lagen sind lange vorbei. Wieso das alles, wenn es denn nur auf billige Arbeitskräfte ankommen soll????
tatzino 21.11.2022 16:22 Billiglohnländer  « T A X
politische Stabilität (scheinbar)

Die Wirtschaft in D bildet sich nicht zurück im Gegenteil mit kurzen leichten Dellen, wächst und wächst die Wirtschaft. Und wir haben Arbeitskräftemangel.
Bearbeitet am 21.11.2022 16:26 von tatzino 
echnaton 21.11.2022 18:08 Billiglohnländer  « T A X
Politisch stabil sind die beiden Länder...

Wenn wir Arbeitskräftemangel haben, dann zeigt uns das schon mal, dass Punkt 3 von den von mir aufgeführten Punkten nicht erfüllt ist...

in Deutschland bildet sich die Wirtschaft sehr wohl zurück. Das sieht man was für Unternehmen alles abwandern.. Die Zahlen zum Bruttosozialprodukt täuschen in sofern, da wir nichts erwirtschaften, wenn wir uns gegenseitig die Haare schneiden...

Wir produzieren nichts mehr und wundern uns dann, wenn wir alle Produkte importieren müssen..
Bearbeitet am 21.11.2022 18:52 von echnaton 
tatzino 21.11.2022 20:19 Billiglohnländer  « T A X
Ägypten stabil - hast den Sturz von Mubarak und den Putsch gegen die Muslimbrüder vergessen?

das BIP ist auch guten Grund anders definiert als du tust...

echnaton 21.11.2022 13:37 Billiglohnländer  « T A X
Wer heilt hat immer recht. Wenn jemand durch Homöopathie geheilt wurde... er wird sich kaum beschweren....
 ·  tatzino 21.11.2022 14:14 Billiglohnländer  « X
Deswegen sind die Ansichten, Erklärungen, Handlungen und Denkweisen von Homöopathie noch lange nicht auch nur ansatzweise im Entferntesten richtig - wie gesagt ein Thema für einen anderen Thread in einem anderen Forum

Moadib 20.11.2022 15:37 Billiglohnländer  « T A X
Ist ja auch praktisch wenn man die schlechten Arbeitsbedingungen auslagert. Dann schaut man noch, dass das Lieferkettengesetz nicht zu streng wird und schon kann man ein gutes Gewissen haben. *ironie*
online 21.11.2022 10:22 Billiglohnländer  « T A X
und wenn die alle nicht mehr für uns strampeln - was kaufen wir dann?
Laufen wir dann unbekleidet rum?
Die Technik hier ist dann auch nicht mehr möglich.

Wir sind so abhängig geworden und merken es nicht.
 ·  Moadib 21.11.2022 19:13 Billiglohnländer  « X
Ich nehme mich da ja auch nicht von aus. Und ich werde mich sicher auch nicht von einem Tag auf den anderen ändern. Aber ich denke wir müssen über unseren Konsum nachdenken. UNd dann auch was tun.
Wird geladen ...