ximig, deine community
2 ximigler online, davon 0 im Chat. 69 Gäste online. 0 0

ximig-Rezeptbuch

Hast du ein leckeres Rezept, oder suchst du eines? Hier bist du im richtigen Forum.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Dieser Thread ist abgeschlossen.

Dieser Thread ist fixiert.


GarnetDragon 20.10.2022 09:45 Verarbeitungsideen gesucht  T A X
Es gab Geschenke: 2 kg Quitten, 1 kg Maronen (die Esskastanien, nicht die Pilze).
Dazu hab ich noch ca 3 - 4 kg größtenteils unreife Cocktail-Tomaten im Garten. Und einen kleinen Hokkaido-Kürbis, der eigentlich versuppt werden soll.

Was draus machen?
Nochmal Tomaten-Chutney mit Quitten (statt Äpfeln)?
Quitten-Kompott?
und aus den Quitten-Resten (Schalen, Griebsche) QuittenStattApfel-Essig?

Dampfentsaften und Gelee draus?
Roh-Entsaften und Gelee draus?

Und die Maronen? Einfach vernaschen? mit dem Kürbis versuppen?

Was für geniale Ideen oder bereits gemachte Leckereien habt ihr so für mich?
Bearbeitet am 20.10.2022 09:45 von GarnetDragon 
GarnetDragon 24.10.2022 12:09 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
über Geschmack ließe sich trefflich streiten. Mir schmecken sie, deshalb werden sie auch nicht weiterverschenkt :-)

Die Quitten sind jetzt zu einem kleinen Teil in eine Kürbissuppe gewandert und zum größeren Teil zusammen mit Äpfeln und Birnen zu einem Brei verkocht und in Gläser eingesperrt worden. Aus Gründen1 habe ich lieber Apfelgelee statt Quittengelee gekocht :-)
temptation 24.10.2022 13:04 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Was macht man denn aus den Maronen bzw. wie ?

Ich koche zwar vorzüglich, aber von so was habe ich keine Ahnung. Ich habe auch früher nie gern eingekochtes Kompott gegessen, waren eh meistens Birnen und zu besonderen Anlässen gab's Aprikosenkompott. Und selbstgemachte Marmelade bekomme ich immer von Nachbarn geschenkt. :-)
GarnetDragon 25.10.2022 10:07 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Hm, es gibt gekochte Maronen zu kaufen. Die könnten dann in oder an den Braten (z.B. in die Gans als Füllungs-Bestandteil ) kommen.
Ich werde sie wohl schälen (lassen), reiben (Ziel-Konsistenz Richtung Kokosraspel) und dann an Kürbissuppen und ähnliche Creme-Suppen tun.

Bei uns gabs Erdbeeren eingekocht: nur Erdbeeren und Zucker.
Oder Sauerkirschen. Mit Steinen, weil Muddi keinen Entsteiner hatte :-(
Aber ich bin üüüüberhaupt nicht die Kompott-Einkocherin und -Esserin. Deswegen Brei :-)
temptation 25.10.2022 10:48 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Und nach was schmecken Maronen?

Stimmt, Sauerkirschen und Erdbeeren, welche dann doch sehr weich waren. Wir hatten einen Entsteiner, das war wie eine Metallschlinge mit Holzgriff, Größe etwa wie ein Kartoffelschäler, aber das hat Muddi alleine gemacht. Manchmal klappt es ja, einmal dumm gestellt reicht für's ganze Leben. *lol*
Bearbeitet am 25.10.2022 10:48 von temptation 
temptation 25.10.2022 13:36 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Richtig, noch nie gegessen. Wie heißt es so schön ... "was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht" :-D obwohl ich schon gern dies oder jenes probiere. Und wenn's dann auch noch schmeckt, ess ich es dann auch zukünftig. Auf dem Weihnachtsmarkt bekommt man ja auch keine Proierhäppcghen, die wollen ja richtig Umsatz machen.

Und nach was schmecken die nun?
 ·  cher59 25.10.2022 14:01 Verarbeitungsideen gesucht  « X
ich würde sagen "erdig"...die konsistenz ist "breiig-sämig"...ist schwer zu erklären, ich bin ja kein mälzer :)
GarnetDragon 01.11.2022 08:34 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
gute Idee. Es gibt die soweit ich weiß aber in Tüten zu mehreren. Nimm ne kleine Tüte. Sind dann immer noch ein knappes Dutzend.
Die gibts mit Schale, die aus Gründen vor dem Rösten angeritzt wurde. Am Ritz entlang kannst du die Schale meist gut wegbosseln und dann den Kern vernaschen (nicht die Schale essen :-) )
Guten Happetit

Boris 25.10.2022 12:40 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Kartoffel-Quitten-Gratin. Lecker und mal was anderes. Zu einem guten Stück Fleisch dazu. Wild zum Beispiel

In Italien brät man unreifen Tomaten gerne auch mal mit Salbei und Knoblauch kräftig in der Pfanne. Am ende mit Eigelb abgebunden gibt das eine leckere Gemüsebeilage. Beim finalen Abschmecken auf das Säurespiel achten.

Ebenfalls mit reichlich Salbei kann man den Hokkaido im Ofen garen. Die Maronen passen hierzu hervorragend. Die sollten allerdings vorab gegart werden. Arabische oder Nordafrikanische Gewürze passen prima dazu. Wer mag kann mit einem kräftigen Hartkäse noch einige Zusatzaromen herauskitzeln.
 ·  Boris 25.10.2022 14:29 Verarbeitungsideen gesucht  « X
Wie gesagt ein guter Hartkäse zum Überbacken des Ofenkürbis ist eine Option. Salbei und Maronen sind auch so okay.
clock 25.10.2022 14:41 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Unreife Tomaten eingelegt gibt es in jeden Türken,Libanesen Laden hier
Leider noch nie probiert. Die Gläser sind zu groß
Boris 08.11.2022 10:49 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Wie gut, daß man meist so rund 10 Finger hat. Da kann man auf den einen oder anderen irgenwann dann auch mal gut verzichten......

 ·  Boris Gestern, 14:50 Verarbeitungsideen gesucht  « X
Wenn man irgendwo "abene" Finger findet, dann darf man die behalten. Die sind dann quasi herrenlos und der Sachverhalt wird dann analog zu § 961 ff BGB geregelt.

EinTagsKamel 25.10.2022 17:58 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Für den Kürbis und die Tomaten ginge auch; falls denn der Kürbis groß genug ist.

Kürbis aushöhlen, einen Teil des Inneren aufbewahren und klein häckslen

Rinderhack in Olivenöl heiss anbraten. Majoran, Thymian, Oregano, grob geschnittene Zwiebeln und klein gehäckselten Knoblauch nach ~ 1min dazu, mitdünsten.
Tomatenmark, Tomaten- und Paprikawürfel, etwas vom geschnipselten Kürbis, noch 2min weiter dünsten.

Kürbis füllen mit der Masse.

Ein paar Tomatenscheiben oben drauf, übergießen mit verquirlter Ei-Sahne-Salz-Pfeffer Mischung. Ei komplett benutzen.

Ab in den Ofen, 180 reicht.
Boris 27.10.2022 09:58 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Ich wollte es nur erwähnt haben, weil hier ja so mancheR UserIN uns gerne mal übermässigen Alkoholgenuss unterstellt. Wir wahren aber stets das rechte Maß...
Boris 28.10.2022 14:43 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Der singt aber auch....Bisse dann richtig blau
Wird dir ganz schön flau
Von Currywurst
Rutscht dat Ding dir aus
Gehse dann nach Haus
Voll Currywurst
Auf'm Hemd auffer Jacke
Ker wat ist dat 'ne ka, alles voll Currywurst
Komm Willi, Willi
Bitte, bitte, komm mit mir nach Hause
Weil ich kriegse wenn ich so nach Hause komm'
Willi, Willi, bitte, du bis'n Kerl nach mein Geschmack
Willi, Willi komm geh mit, bitte Willi
cher59 07.11.2022 17:08 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
die kennt festgeglebt...und wir reden zuhause kein hochdeutsch...

kannst du ihr unterricht geben???...sonst findet sie womöglich keinen mann mehr!!
cher59 08.11.2022 10:51 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
jetzt bin ich auch irgendwie verzeifelt...

aber sie kann gut mit autos!!!!

da macht sie sich sogar ihre manikürten fingernägel schmutzig..das will doch auch was heissen!!!




clock 03.12.2022 10:46 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Nein,nein.
Die brauchen wir zum Meckern usw.
Schließlich und endlich wollen wir ja nicht eingestehen, dass wir selber persönlich nicht ganz astrein......
*brilleputz*


Supertini 01.11.2022 23:16 Verarbeitungsideen gesucht  « T A X
Das koche ich gerne mit Kastanien, nehme nur etwas weniger Kurkuma...
Linsen-Kastanien-Suppe mit Curry

1 EL Butterschmalz
150 g Linsen
150 g Kastanien (geschält)
2 TL milder Curry
2 TL Kurkuma/Celbwurz
1 ,2 l Gemüsebrühe/-bouillon
Kräutermeersalz
100 g Creme fraiche
1 Sträußchen Petersilie. fein gehackt
1. Butterschmalz erhitzen, die Linsen und Kastanien darin anschwitzen. Curry und Kurkuma darüberstreuen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen und rund 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kastanien weich sind. Pürieren.
2. Kastaniensuppe zusammen mit der Creme fraiche aufkochen. Abschmekken. Die Petersilie darüberstreuen.
Wird geladen ...