ximig, deine community
0 ximigler online, davon 0 im Chat. 27 Gäste online. 0 0

Rund ums Wirtschaftsleben

Eure Fragen, Erfahrungen, Tipps und Probleme aus der Arbeitswelt sowie Bilanzen, Kurse, Perspektiven - Menschen, Gefühle, Ideen.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Dieser Thread ist abgeschlossen.

Dieser Thread ist fixiert.


Moadib 31.08.2022 20:47 Ich habe mal eine Frage  T A X
Wenn Haushalte 3 bis 4 mal mehr für Strom und Gas ausgeben müssen, welche Auswirkungen hat das dann auf unsere Binnennachfrage? Wo wird das Geld eingespart?

Was ist mit den Unternehmen? Sind wir als Exportweltmeister noch Konkurrenzfähig mit diesen Preisen?

Was macht das mit unserer Volkswirtschaft?
 ·  echnaton 01.09.2022 20:52 Ich habe mal eine Frage  « X
Produktion in Deutschland wird nach und nach eingestellt. Dachziegelhersteller halten ihre Werke an. Bei Aluminium und anderen Metallen ist in Kürze mit Produktionsstopp zu rechnen.
sophisticate 01.09.2022 21:56 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Dieser Frage stellt sich die Bundesregierung gerade. Es wird allerdings keine alle befriedigende Antwort geben, weil keine der aktuellen Katastrophen hausgemacht ist (es sei denn, man zählt die um viele Jahre verschleppte Klimafrage dazu).

Krieg in der Ukraine
Inflation in ganz Europa
Klimawandel in aller Welt
Pandemie/Epidemie

Die Regierung steht vor Aufgaben, wie keine andere vor ihr seit dem 2. Weltkrieg. Deshalb halte ich wenig von überzogener Kritik an jeder öffentlichen Überlegung, sondern plädiere für die Unterstützung unserer Regierung durch die Bevölkerung dort, wo es nötig ist. Wer heute schon massenhaft Proteste gegen die Regierung ankündigt, sollte sich genau überlegen, ob er seinem Land damit einen Gefallen tut.
echnaton 02.09.2022 15:28 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Wieso nur steigen die Energiepreise in den USA nicht?

Wer über Jahre hinweg jede Menge Geld druckt, der muss sich über den Geldwertverfall nicht wundern.
Wer gegen Russland Mittel anwendet, die Russland kaum schaden aber uns umso mehr, der muss sich über den Schaden an unserer Volkswirtschaft nicht wundern.
Wer das Angebot an Energie verknappt, muss sich über steigende Energiepreise nicht wundern.

Wer will kann schon dem drohenden wirtschaftlichen Zusammenbruch entgegen wirken. Ich bezweifle, dass diese Regierung das will.
tatzino 02.09.2022 15:40 Ich habe mal eine Frage  « T A X
weil die USA in Bezug auf Energie im wesentlichen Autark sind , was für D solange die Ausbau der erneuerbaren Energie so verschleppt wird, schlicht nicht möglich ist.
SusieSoho 02.09.2022 17:04 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Auch in den USA geht die weltweite Krise – bedingt durch den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine – nicht spurlos vorbei. Das merken die Autofahrer nun auch an der Tankstelle. 5,01 US-Dollar pro Gallone kostet das Benzin im Landesdurchschnitt. Das ist im Vergleich zu Europa mit 1,26 Euro pro Liter vergleichsweise günstig, in den USA markiert der Preis jedoch ein Allzeit-Hoch. Warum? Hohe Rohölpreis, beginnende Urlaubssaison, hohe Nachfrage und geringere Reserven, machen das Tanken teuer.

www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/us-spritpreise-auf-rekordhoch

Angesichts mangelnder Sozialleistungen in den USA (und anderswo) sind dort Inflation und höhere Energiekosten kein kleineres Problem als in Europa
 ·  echnaton 02.09.2022 17:38 Ich habe mal eine Frage  « X
Mag schon sein, allerdings nimmt die Energiepreissteigerung nicht die Ausmaße an, dass Industriebetriebe ihre Produktion einstellen.

Die hatten übrigens schon lange vor dem U-Krieg zur Rallay angesetzt..
echnaton 02.09.2022 17:37 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Mit erneuerbaren Energien kann man nie ein Industrieland versorgen. Das war so gedacht, dass wir die Schattenleistungen in Gaskraftwerken vorhalten. Muss man nicht gut finden, aber das hätte funktioniert. Wenn auch noch nicht ganz klar war, wer die erforderlichen Gaskraftwerke wohin baut. Dazu braucht man Nordstream II. Wenn man das bewusst abschaltet, dann kann das mit der Energie nie aufgehen... also wieder Kohle und Atom oder die Industrie ganz abschalten, oder doch Gas in Niedersachsen fördern oder doch wieder Gas einkaufen. irgendwas....
tatzino 02.09.2022 19:27 Ich habe mal eine Frage  « T A X
doch man kann damit ein Industrieland versorgen - ich denke wir werden das auch noch erleben

Was würde Nordstream II nutzen wenn Putin sowieso kein Gas durchschickt? Nichts.
echnaton 02.09.2022 19:38 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Nochmal: Ohne entsprechende Schattenleistung geht Energiewende nicht. Wenn kein Gas und keine Gaskraftwerke, dann brauchen wir Kohle und/oder Atomkraftwerke.

Nur Wind und Sonne wird nicht funktionieren..
tatzino 02.09.2022 22:22 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Wind Sonne Biogas erdwärme vielleicht auch grüner Wasserstoff und vorallem Energiesparen durch effiziente Technologie uvam. das wird sehr wohl funktionieren
Bearbeitet am 02.09.2022 22:30 von tatzino 
echnaton 03.09.2022 08:57 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Bei der Prozessenergie sind die Einsparmöglichkeiten gering. Biogas ist limitiert, durch die landwirtschaftliche Nutzfläche, die ja auch für Lebensmittel benötigt wird.

Wind und Sonne... Nehmen wir mal das Beispiel, hier wo ich sitze... Da befindet sich eine PV-Anlage die produziert am Tag zwischen 0 und 240 kWh. Benötigt werden am etwa 40-60 kWh. Speicher ist auch vorhanden, ca. 10 kW. Somit wird eine Selbstversorgungsgrad von 30-40 % erreicht. Wenn ich jetzt die Anlage verdoppeln würde (abgesehen davon, dass es auf dem Grundstück keine geeigneten Dächer mehr gibt) so erhöhe ich die Autarkie nicht auf 60 - 80 % sondern vielleicht gerade mal so auf 35-50 %. Der überschüssige Strom, der (jetzt noch zu einem guten Preis) verkauft wird, der verdoppelt sich nahezu. Später (nach auslaufen der EEG-Verträge) kann man den wahrscheinliche nur zu Negativpreisen verkaufen.

Nun kommt der Gedanke, den überschüssigen Strom in Wasserstoff zu verwandeln. Zur Wasserstoffproduktion braucht es aber auch konstanten Stromfluss. Stromspitzen sind dazu nicht geeignet.

So wird es geschehen, dass wir in absehbarer Zeit Wasserstoff auch aus Frankreich importieren werden, der dort mit Hilfe von (grünen) Atomstrom hergestellt wird.....
echnaton 03.09.2022 12:34 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Das ist für die Franzosen kein Problem, die nehmen den überschüssigen Strom aus D. gern... über die maroden Kraftwerke in Frankreich würde ich mich als Deutscher nicht so auslassen... in vier bis sechs Wochen werden wir dankbar sein, für den Strom, den die uns aus ihren maroden Kisten liefern werden...
echnaton 03.09.2022 13:28 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Habe ich jetzt nicht im Bild, aber da werden die sicher noch ein paar Atimkraftwerke bauen, damit das nicht mehr vorkommt..
tatzino 03.09.2022 13:34 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Offensichtlich hat sich Frankreich dabei massiv verplant und das wird auch in 10 Jahren mit Kernkraftwerken noch nicht repariert sein
davon abgesehen ist Kernenergie zu teuer und unökonomisch. Selbst ohne die dann noch sehr teure Entsorgung der Abfälle und den Rückbau der Anlagen ist Kernenergie pro kWh teuer als Windenergie (bei der der Rückbau eingerechnet wurde)
Bearbeitet am 03.09.2022 14:33 von tatzino 
tatzino 03.09.2022 19:08 Ich habe mal eine Frage  « T A X
nein weil er in Frankreich massiv mit Steuern subventioniert wird (das Geld wird dem Verbraucher also nur an einer anderen Stelle abgenommen)
SusieSoho 03.09.2022 19:43 Ich habe mal eine Frage  « T A X
In Deutschland war und ist der Atomstrom immer am teuersten und würde es auch weiterhin sein. Erneuerbare Energien haben in Deutschland nicht ansatzweise soviel Subventionen bekommen wie deutsche Atomkraftwerke und deren Betreiber.

Im übrigen bezweifelt ja niemand, dass es einer Brückentechnologie bedarf, wenn es nicht genug Länder gibt, die Gas an Deutschland liefern.
 ·  echnaton 04.09.2022 08:49 Ich habe mal eine Frage  « X
ich weiß nicht, wievielt Subventionen die Atomkraftwerksbetreiber bekommen haben. Mir ist nur eines klar. Wenn ich in einen Markt die Angebotsseite verknappe dann geht der Preis tendenziell nach oben. Als Faustregel gilt: 10 % Über oder Unterangebot bedeuten ca. 50 % Über oder Unterpreis...

Da sind solche technischen Besonderheiten, dass Strom just zu dem Moment produziert werden muss, in dem er gebraucht wird noch gar nicht mit eingepreist. Wer also in der derzeitigen Situation das Stromangebot weiter verknappt, dem fehlt entweder jegliches wirtschaftliches Verständnis oder er betreibt bewusst Sabotage.
echnaton 04.09.2022 08:54 Ich habe mal eine Frage  « T A X
"Im übrigen bezweifelt ja niemand, dass es einer Brückentechnologie bedarf, wenn es nicht genug Länder gibt, die Gas an Deutschland liefern."

Was bitte soll die Brückentechnologie sein? Russland würde sicher gern wieder Gas nach D. liefern. Durch die intakten Leitungen über Land wird ja auch weiter geliefert. Es ist auch durchaus vernünftig Gas per Üipeline zu transportieren. Wenn man das mit verflüssigten Gas vergleicht, mit Energie verflüssigen, mit Schweröl transportieren und wieder mit Energie entspannen... Die Sache geht doch sowohl in der Kosten,- als auch in der Umweltbilanz nicht auf.
 ·  SusieSoho 04.09.2022 21:58 Ich habe mal eine Frage  « X
Russland liefert nicht - das dürfte auch dem letzten Hinterwäldner aufgegangen sein. Alles andere habe ich bereits gesagt.


 ·  AnTeeAs 05.09.2022 22:13 Ich habe mal eine Frage  « X
Diese 50 Jahre geistern seit siebzig Jahren herum.

Ich bin begeistert von der Idee, aber es sollte vorab klar sein, noch wissen wir nicht, wann es soweit ist, und wie das dann aussieht.

Wie und wann Photovoltaik, Windenergie, Erdwärme, Biogas, Wasserkraft funktionieren, wissen wir indes bereits.

 ·  AnTeeAs 05.09.2022 22:07 Ich habe mal eine Frage  « X
Es gibt immer einen Vorwand.

Wie wäre es damit: wir liefern kein Gas bis die Oblast SBZ endlich wieder befreit und Teil des Warschauer Putins Pakt ist...

?

Lefty 04.09.2022 23:01 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Du hast dich über die Jahre auch nicht verändert und bist auf dem gleichen billigen Niveau geblieben. Weil die USA kein Gas aus Russland bezieht und ihre eigene Versorgung hat? Schon darauf gekommen oder ist das dein allseits beliebtes Mittel "Ich stell mich blöd"?

Zitat :
Wer will kann schon dem drohenden wirtschaftlichen Zusammenbruch entgegen wirken. Ich bezweifle, dass diese Regierung das will.
Woran genau machst du das fest? Wieder zuviele YT-Videos gesehen von der Achse-des-Guten-Akademie? Ich will Daten, Argumente sehen und nicht "ich hab' das Gefühl" Ich kann nämlich auch sagen, du bist gefühlt einfach dumm. Der springende Punkt ist nur, die Argumente lieferst du immer wieder in deinen Threads.
echnaton 05.09.2022 18:12 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Daten und Argumente verfangen doch bei dir nicht im Geringsten.

Sicher beziehen die USA kein Gas aus Russland. Aber Deutschland bezieht Gas aus Russland. Deshalb können sich die USA es durchaus leisten, gegen Russland einen Wirtschaftskrieg zu führen und Deutschland nicht.
ATA 12.09.2022 17:01 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Zitat von echnaton, 05.09.2022 18:12:00:

Daten und Argumente verfangen doch bei dir nicht im Geringsten.


Das sagt ja der Richtige!

Und noch eins oben drauf: Deutschland kann es sich nicht leisten, mit Russland in einem Wirtschaftskrieg zu stehen? Wenn Du dieser Auffassung bist, musst Du wohl dafür sein, deutsche Fallschirmjäger über dem Kreml abzusetzen. Entweder, oder.

Wir können uns dürfen uns da nicht unterwerfen, wie auch die Ukraine es nicht kann und darf. Und verdammt nochmal, dieses jämmerliche Raumgeheule ist lupenreine Propaganda für einen brutalen Raubmörder.
echnaton 17.09.2022 21:05 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Es gibt die Geschichte vom Phyrrussieg... was wir machen ist ein Pyrrusskrieg.... ob es ein Sieg wird, das wissen wir noch nicht...
ATA 18.09.2022 11:31 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Wenn wir dazu kommen sollten, wird Giftzwerg lachen, und trotzdem kein Gas liefern.

So einfach ist es.
ATA 18.09.2022 21:25 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Ich nahm Bezug auf den Dachdecker vor mir.

Und "beinhalten" .... Muss das sein? Enthalten. Umfassen. Inhalt. ....

echnaton 19.09.2022 07:27 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Nochmal zu diesen Beitrag....

Von Helmuth Moltke stammt der Satz "erst wägen, dann wagen."

So sollte man auch die Aktion mit den Fallschirmjägern übern Kreml sehr gut abwägen -- Wobei eine solche Aktion womöglich erfolgversprechender wäre als die Zerstörung der heimischen Wirtschaft. Allerdings -- Putin hatte etwas ähnliches in Kiew vor -- und hat offensichtlich den gegnerischen Geheimdienst unterschätzt... Seine Elitetruppen rannten ins offene Messer.

Was den Wirtschaftskrieg angeht: Soviel Dilettantismus habe ich lange nicht gesehen. Vielleicht hätten Habeck & co erst mal mit Aserbaidschan üben sollen, ehe sie sich an einen Gegner wie Russland antrauen?

Lefty 05.09.2022 21:53 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Ich sg' mal so: Ich hb' echnaton ein paar Fettnäpfchen hingestellt und er ist freiwillig und brav in jedes einzelne reingetappert :D :D

(...ich kenn' ihn eigentlich nicht anders und wollte nur testen, ob es immernoch funktioniert)
JakeSully 05.09.2022 21:57 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Ein Rechtspopulist verlinkt einen Beitrag, der nichts mit dem Threadthema zu tun hat und von einem Rechtspopulisten stammt.
Also ich bin nun nicht überrascht.
Angeschnarcht vielleicht, aber nicht überrascht.
 ·  Lefty 05.09.2022 22:19 Ich habe mal eine Frage  « X
Ich möchte mich so ausdrücken: Ich wäre deutlich mehr überrascht, wenn Echnaton nicht so reagieren würde, wie ich es von ihm jahrelang gewohnt gewesen wäre. Unser Held auf dem Kreuzfahrtschiff, der sich nur mit einem Liegestuhl bewaffnet, gegen somalische(?) Piraten verteidigt hat.

 ·  echnaton 19.09.2022 06:17 Ich habe mal eine Frage  « X
Noch mal zu deinen spöttischen Kommentar über die Achse des Guten...

Hast du die Tagesschauvorlesung über die den Erfinder aus Simbabwe gesehen mit seinem Fernseher, der die Energie aus dem nichts zieht und noch andere Geräte versorg?

Moadib 03.09.2022 20:54 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Im Moment werden die ersten Hochöfen stillgelegt.
www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/arcelormittal-produktion-in-hamburg-und-bremen-wird-voruebergehend-eingestellt-kurzarbeit-a-4c4b1ea9-8d6d-4e79-a52b-b790bad41629

Bei uns haben mehrere Lebensmittelhändler angekündigt, dass sie bei diesen Strompreisen in 3 Monaten Konkurs anmelden werden.

Erste Firmen stoppen Produktion für immer: „Substanz der Industrie bedroht“
Die Lage in der deutschen Wirtschaft ist offenbar kritischer als bekannt: Wegen der Inflation und der Energiepreise schließen die ersten Unternehmen.
www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/erste-firmen-stoppen-produktion-fuer-immer-substanz-der-industrie-bedroht-li.262725

ich glaube ein langsam dass die Lage viel ernstes ist als viele glauben. Auch in der politik.
Lefty 05.09.2022 08:36 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Jetzt stell dir mal vor, Putin hätte einem von unseren Politikern die Nase nicht gefallen und hätte es so gemacht wie 2010 im "Gaskrieg" mit der Ukraine. Vielleicht kam der Überfall auf die Ukraine sogar zum richtigen Zeitpunkt? Viel schlimmer sind eigentlich die Honks, die fordern, dass Nordstream 2 geöffnet werden soll. Was erwartet die? Das dann mehr Gas geliefert wird. Dann ist ja alles wieder in Ordnung und wir sind wieder von russischem Gas abhängig.

Das bisherige Problem der Politik seit 8 Jahren ist das Gelbe in der Ampel. Das hätte man aber schon ahnen können, wenn man sich noch an die letzte Zeit der FDP in der Regierung erinnert. Bisschen junge Wähler ködern mit dem Ausbau des schnellen Internets (von dem man übrigens auch GARNICHTS mehr hört) Ja, das ist nur ein kleiner Baustein, aber es zeigt, dass man die FDP einfach nicht in die Regierung wählen sollte. Ja, Politik ist nicht einfach, aber die FDP ist halt so wie sie ist ein Bremsklotz.
Moadib 05.09.2022 18:47 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Vielleicht hätte man mit Putin mal etwas eher reden sollen?
Auch wenn man seine Ängste vor einer Osterweiterung der Nato für falsch hält, man hätte ja erstmal Verhandlungen starten können.

Es scheint so, dass immer wenn sich die Lage ein klein wenig entspannt und die Gaspreise fallen, irgendwas an den Leitungen zufällig kaputt geht.
Aber nach 7 Sanktionspaketen die Russland "wirtschaftlich vernichten" sollen, ist das doch nicht wirklich eine Überraschung?
 ·  tatzino 05.09.2022 19:44 Ich habe mal eine Frage  « X
man hat mit Putin geredet die ganzen Zeit seit seinem Amtsantritt.
Und er hat einen Krieg nach dem anderen geführt seit seinem Amtsantritt
Lefty 05.09.2022 20:03 Ich habe mal eine Frage  « T A X
[...] Es scheint so, dass immer wenn sich die Lage ein klein wenig entspannt und die Gaspreise fallen, irgendwas an den Leitungen zufällig kaputt geht. [...]
Wenn du deine Vermutung belegen kannst...? Es bleibt dann halt eine Vermutung. Nicht mehr, nicht weniger

[...]Aber nach 7 Sanktionspaketen die Russland "wirtschaftlich vernichten" sollen, ist das doch nicht wirklich eine Überraschung?[...]
Es gäbe ja eine Lösung: Raus aus der Ukraine. Aber mit der Lösung gibt sich Putin nicht zufrieden. Momentan sieht es halt so aus: Du hast die Ukraine überfallen, wir Sanktionieren dich (ja, es gab vorher auch schon Sanktionen) Erschwerend kommt hinzu, dass man jetzt merkt, wie man sich u. a. vor allem vom Gas abhängig gemacht hat. Ob die Alternativen Katar, USA, Kanada und Tunesien(?) jetzt soviel besser sind? Zumindest bei den USA und Kanada bezweifel ich, dass sie Sanktionen verhängen würden. Katar und Tunesien stufe ich (das ist meine alleinige Meinung und ich lasse mich da auch belehren) als Risiko-Länder ein.
Moadib 05.09.2022 20:43 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Ich weiß leider nicht was man jetzt machen kann. Man liest nur immer mehr von Firmen die ihre Produktion einstellen oder ganz aufgeben möchten.


Die bisherige Strategie des Westens im Krieg Russlands gegen die Ukraine wirkt nicht. Russland zu sanktionieren und zu isolieren, hat nicht den erhofften Erfolg, schreibt unser Gastautor, der für einen Strategiewechsel plädiert. Ein Beitrag zum Weltfriedenstag am 1. September.
...
So frustrierend es auch sein mag, der Ukraine-Konflikt kann militärisch nicht gelöst werden. Es braucht eine Verhandlungslösung.
Putins Krieg und unsere Hilflosigkeit


Oder wie kann der Konflikt Krieg sonst beendet werden?
Bearbeitet am 05.09.2022 20:45 von Moadib 
 ·  echnaton 05.09.2022 21:03 Ich habe mal eine Frage  « X
Hier in Deutschland, wir brauchen einfach mehr Gas und mehr Strom. Mehr Gas erhält man, wenn man Nordstream II öffnet. Mehr Strom erhält man, wenn man stillgelegte Kraftwerke wieder hochfährt.

Bei steigenden Angebot beginnt irgendwann der Preis zu fallen. Dann braucht die Regierung auch keine Entlastungspakete mit gedruckten Geld auf den Weg bringen. Ach so ja, die Co2 Abgabe sollte zum Jahreswechsel nicht erhöht und die letzte zurückgenommen werden.
 ·  AnTeeAs 05.09.2022 22:46 Ich habe mal eine Frage  « X
In diesem Zusammenhang kann ich das unterschreiben.

Egal, wie das für die Ukraine ausgeht, und ich hoffe, sie hauen dem Russischen Imperium die Hucke voll und schmeißen das Pack aus dem Land, das Putin und den Größenwahn unterstützt, selbst in diesem Fall ist Russland weiter gefährlich. Wenn obiges Szenario nicht eintritt, ist die Gefahr noch größer.

 ·  AnTeeAs 05.09.2022 22:59 Ich habe mal eine Frage  « X
Selbstverständlich steht am Ende eine Verhandlung. Hoffentlich eine echte und eine echte Lösung.

Mit ein paar hundert Panzern mehr, mehr Schwere Waffen insgesamt, bringt man Putin schneller an den Tisch für Verhandlungen.

Wenn er jetzt verhandeln soll, ist's doch klar für jeden der ein bisschen über WP Strategie und bisherige Beispiele weiß. Kiew wird russisch. Selensky ins Arbeitslager. Oder im Keller abmurksen. Und danach... Ja, also die armen Polen. Die werden doch von Berlin und Brüssel unterdrückt! Polen sind doch Slawen, unsere Brüder!!! Ein Völkerrechtsbruch an den Polen! Und Ungarn! Brüder! Freunde! Sie werden hingemetzelt von Berlin, Brüssel, Paris...

Hast Du jetzt eine ansatzweise Idee davon, was uns blüht, wenn wir den Dünnbrettbohrern mit den Eichenstämmen vor der Stirn folgen, die was von Waffenstillstand, Friedenslösung, Nordstream 2 Öffnung faseln, droht?

AnTeeAs 05.09.2022 22:18 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Man hat mit ihm geredet, auch gesprochen. Aber er hat eben andere Pläne, als sich auf dieses Gewäsch aus seiner Sicht einzulassen.

Für ihn sind wir weinerliche Luschen.
Lefty 06.09.2022 05:49 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Du darfst das nicht aus der Sicht von Putin sehen. Du musst nur solchen Gestalten wie Cyrill genauer zuhören, dann weißt du, dass ein Waffenstillstand nur kommt, wenn Russland finanziell und wirtschaftlich in die Knie gezwungen wird. Diverse Artikel berichten davon, dass man mit den Sanktionen auf gutem Weg ist. Wirklich glauben kann man es nicht. Wenn man durch den Winter (wer kennt sie nicht die harten, europäischen Winter mit sibirischen Minustemperaturen in den letzten Jahren) durch ist, wird man sehen wie's weiter geht. Die westliche Kultur ist der Feind, mit ihren gottlosen Kreaturen und ihrem LGBT-dingsbums-Wahnsinn. Die kennen nicht mehr nur noch Mann und Frau. Die haben jetzt noch mehr Geschlechter...iiiieeeeh.

Und der Gegenpart dazu ist die USA mit ihren Republikanischen rechten, evangelikalen Gotteskriegern. In den USA wird vor unseren Augen ein Gottesstaat errichtet und es stört offensichtlich kein Schwein.
AnTeeAs 06.09.2022 16:02 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Doch, das stört und verstört gleichermaßen.

Also zum Fatalismus übergehen?

Halte ich für keine so überragend gute Idee...
Lefty 06.09.2022 20:09 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Nein, ich finde einfach nur, dass man sich das viel zu wenig bewusst macht. Den Meisten geht es doch nur darum, dass sie es schön warm haben und würden Putin tief genug in den Arsch kriechen. Auf der anderen Seite immer krähen: Die doofe USA. Das mag in einigen Punkten stimmen, aber nicht in deren Ansichten.

Moadib 07.09.2022 19:38 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Ich habe mal versucht für mich eine Antwort auf meine Frage zu finden.
Und natürlich auch ob und welche Lösungen es gibt. Und dazu gehören für mich auch die Sanktionen. Rein sachlich gesehen scheinen die im Moment nicht wirklich zu wirken. Aber ob man die deswegen wirklich einstellen sollte ist wieder eine andere Frage. Unser Verhältnis zu den USA und Resteuropa wäre dann wohl sehr gestört.

Im Moment habe ich noch keine Antwort gefunden.
Aber wenn man sowas liest:
Hohe Energiepreise bremsen Produktion

Und mit dem Atomstzrom scheint es ja auch nicht so einfach zu sein:
E.ON warnt vor Reservebetrieb
 ·  tatzino 07.09.2022 21:57 Ich habe mal eine Frage  « X
hmm Putin hat gerade heute eingeräumt, dass die Sanktionen Wirkung zeigen (und wenn er etwas einräumt, wird die wirkliche Wirkung um den Faktor 10 höher sein. oder 100? )

nun es scheint so als haben die Betreiber der AKWs nicht verstanden, was sie tun sollen....
(oder sie wollen es nicht verstehen - was ja aus deren Sicht durchaus logisch wäre)
AnTeeAs 08.09.2022 20:49 Ich habe mal eine Frage  « T A X
Du erwecktest bei mir den Eindruck, den Angriff auf ein Land gegen Deine Energierechnung abzuwägen...

Sollte ich mich geirrt haben, bitte ich um Entschuldigung.
 ·  Moadib 08.09.2022 21:01 Ich habe mal eine Frage  « X
Ich versuche das erstmal sachlich zu betrachten.
Unser Bundeskanzler hat gesagt, die Sanktionen sollen uns nicht mehr schaden als Russland. Aber im Moment liest man viele Nachrichten die einen daran zweifeln lassen.
Laut Fakt (?) am Dienstag ist die Russische Wirtschaft um 4% gesunken
(andere Quelle sagen 6-7%), Aber die Lebensmittelpreise, Wohnungen und Energeipreise sind stabil angeblich. Bei uns stellen viele Unternehmen ihre Produktion ein (siehe AddBlue und die Auswirkungen). Und sehr viele warnen dass sie kurz davor sind.
Und im Moment habe ich das Gefühl, dass diese Gefahr nicht wirklich in der POlitik angekommen ist.

Zum Thema Sanktionen:
Trotz Handelsbeschränkungen brummt der russische Export von Metallen in EU und USA.
www.heise.de

sophisticate 08.09.2022 21:00 Ich habe mal eine Frage  « T A X
".... Wirtschaftsminister Robert Habeck reagierte irritiert: "Ich hab den Brief von Preussen Elektra mit einiger Verwunderung zur Kenntnis genommen", sagte er in Berlin. Ein Hoch- und wieder Herunterfahren der Anlagen sei nicht geplant - Preussen Elektra habe das Konzept Notfallreserve nicht verstanden.

Vorgesehen sei vielmehr, "einmal zu entscheiden, ob man die Kraftwerke braucht oder nicht". Das könne im Dezember, Januar oder Februar geschehen. "Das ist offensichtlich an den Technikern von Preussen Elektra vorbeigegangen", sagte Habeck. Er verwies auch auf den früheren Brief des Unternehmens aus dem August. Darin habe der Kraftwerksbetreiber noch geschrieben, dass die Anlagen auch bei einem längeren Streckbetrieb einen kurzen Stillstand bräuchten. Habeck sieht darin einen Widerspruch. In neuen Gesprächen solle nun geklärt werden, was gelte...."
Wird geladen ...