ximig, deine community
0 ximigler online, davon 0 im Chat. 28 Gäste online. 0 0
Radio Confusion um Tito Puente - Oye Como Va

Aktuelles

Was tut sich in der Welt und was meinen die ximigler dazu? Das Forum für brandaktuelle Themen.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Dieser Thread ist abgeschlossen.

Dieser Thread ist fixiert.


Abo 13.10.2020 20:50 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
"Die hinger de Jadinge stonn un spingxe,
dat sin de schlechste Minsche,
se dauren nix, Du kanns drop jonn,
die hinger de Jadinge stonn."

Auf Hochdeutsch:
"Die hinter der Gardine stehen und gucken,
das sind die schlechtesten Menschen,
sie taugen nichts, darauf kannst du wetten,
die hinter der Gardine stehen."

Und gesungen hat es über die Blockwarte, die in der NS-Zeit die Nachbarn beobachteten und verpfiffen
Jupp Schlösser
SkinnyPuppy 20.10.2020 15:04 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
So pauschal ist das nicht ok. Die Feuerlösch-, und Brandbekämpfungsindustrie bekommt ja z.B. auch nicht vorgeworfen, dass sie von vermehrt auftretenden Waldbränden profitieren würde.

Dass Pharmakonzerne an Pandemien z.B. verdienen liegt in der Natur der Sache.
Bearbeitet am 20.10.2020 15:05 von SkinnyPuppy 
Moadib 20.10.2020 18:37 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Das war auch erstmal nicht negativ gemeint. Problematisch wird es für mich bei sowas:
Wie viel Geld zahlt die EU-Kommission an Big Pharma? Und was ist, wenn die Chemielabore nicht liefern? Die EU-Kommission will es nicht verraten – nun probt das Europaparlament den Aufstand.
...
Vorläufige Deals wurden bereits mit AstraZeneca, Sanofi-GSK sowie Johnson & Johnson abgeschlossen. Um welche Summen es geht und wie es um die Haftung steht, will die EU-Kommission aber nicht verraten. lostineu.eu1
ATA 20.10.2020 22:39 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Um dies zu wissen, genügt regelmäßiges Nachrichtenlesen.

So, nun nochmal zur Sicherheit: "BigPharma...nicht liefern können"....????

"BigPharma" …. tönt für mich irgendwie nach "Deep State"...
Und Freihandforschung liefert natürlich IMMER die im Vorraus erhofften Produkte. Was auch sonst? Ist ja nicht so, daß man irgendwo irgendwas noch nicht wüsste. Deshalb bekommen regelmäßig Schulabbrecher die Nobelpreise. Forschung kann doch jedes Baby, da steht immer Alles von vornherein fest.

*augenroll*

*bash*
clock 21.10.2020 09:04 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Big Pharma forscht aber immer nur *Profitorientiert*
Seltene Krankheiten- kein Interesse
Coronaviren- nach Schweine/Vogelgrippe sofortiger Abbruch der Forschung....
Jede Menge Staatsgelder empfangen für die Forschung....aber die Medikamente direkt von ihnen werden immer teurer .
Bearbeitet am 21.10.2020 09:05 von clock 
AnTeeAs 21.10.2020 11:44 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Ja, das stimmt. Ich würde das aber als andere Baustelle betrachten. Ein Problemchen dabei, wenn nicht DAS Problem überhaupt ist der Lobbyismus.

Und nochmals, Big Pharma klingt verdammt nach Deep State, Judenverschwörung, und wie der Quatsch von den Schwurblern sonst noch genannt wird...
 ·  clock 21.10.2020 18:57 Melden eines Verstoßes ...  « X
,
Big Pharma klingt absolut unverdächtig für mich in diesem Posting und sein Verfasser ist es sowieso
Ich weigere mich gezwungen zu werden
" Erst die *Schwurblern* zuhören zu müssen um alles zu vermeiden................"

Meines Wissens wird dieser Begriff auch schon seit Jahren von
NICHT VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER
verwendet.
Eine Industrie die mehr Geld für Reklame ausgibt als für Forschung....
de.m.wikipedia.org/wiki/Pharmahersteller
(Abschnitt Kritik)
Bearbeitet am 21.10.2020 19:14 von clock 


SusieSoho 15.10.2020 00:46 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Allgemein wohl nicht, schon weil es nicht möglich ist. Aber ich nenne mal ein Beispiel:

Wer trotz Empfehlung, in Aufzügen von Wohn- und Geschäftshäusern keine Maske trägt, müsste dazu verpflichtet werden. Hier müsste eine bußgeldbewehrte Pflicht eingeführt werden! Nur: wie stellt man die Personalien dieser Leute fest?
Moadib 15.10.2020 19:24 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Grundsätzlich hätte ich gegen ein Bußgeld auch nichts einzuwenden. Nur wer Kontrolliert das? Wie streng wird das dann umgesetzt? Ich gestehe mir ist es auch schon passiert, dass ich mit meinen Gedanken woanders war und bei Maskenpflicht ohne Maske reingegangen bin. Wäre dann gleich ein Bußgeld fällig?
clock 15.10.2020 19:54 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Aussage gegen Aussage...
Gerichte mit 10 Jahre Wartezeit bis zur Verhandlung....
Verjährung..
Kriminelle die Rentner abzocken....
 ·  clock 17.10.2020 06:26 Melden eines Verstoßes ...  « X

"Die gezielte Aufnahme von Personen ist nach wie vor unzulässig und führt zu einem gerichtlichen Beweiserhebungs- und -verwertungsverbot"

Fall zu Fall Entscheidung.
Sind deutsche Gerichte nicht ohnehin schon total überlastet?

AnTeeAs 15.10.2020 11:29 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Bei Verfolgung aktueller Nachrichten: über 71.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht meldet die Bundespolizei in Bahnen und Bahnhöfen. Offensichtlich gibt es also genug beratungsresistente Individuen.

Wieso sollte jemand, der eine potentielle Körperverletzung meldet ein Spitzel sein? Erinnert mich an die Schule, wer mitteilt, wer die Toilette verstopft mit Papierrollen ist eine Petze und wird gemobbt...

Beides ist Quatsch.

Es geht um uns alle. Vielleicht würde ich selbst nicht krank von diesem Virus, vielleicht würde ich aber auch sterben. Sicher ist aktuell, dass durchschnittlich um die drei Prozent der infizierten Personen sterben. Zu verhindern zum großen Teil, ohne, dass man sich einen Finger abschneiden müsste, es genügt Abstand, Maske und regelmäßige Handhygiene.

Also heftigste Eingriffe in die Grundrechte, was???

Gelegentlich frage ich mich, ob die Idioten wirklich die Mehrheit stellen....
derdat 15.10.2020 13:39 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Mir gefällt dein Beitrag - er findet meine volle Zustimmung. Auch ich habe mir schon sehr oft die Frage gestellt, ob es so viele Ignoranten gibt. Ich konnte mir das bisher nicht vorstellen, wurde aber durch diverse Aktionen (Demonstrationen gegen Gesetze bzw. Verordnungen zur Eindämmung der Pandemie) eines Besseren belehrt.
Ebenso empfinde ich es nicht als Bespitzelung, wenn man einen Verstoß gegen bestehende gesetzlich verordnete Regelungen meldet. Mir scheint es sogar als vernünftige Maßnahme, weil dadurch die Unbelehrbaren vielleicht zur Vernunft gebracht werden könnten.
Bearbeitet am 15.10.2020 15:25 von derdat 
Moorchen 17.10.2020 15:26 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Grundrechte hin und her. Bestimmte Gesetze muß man doch auch mal zeitlich begrenzt aussetzen können?
Diese Massendemos wie sie hier stattfanden und wahrscheinlich auch noch geplant werden,
sind in meinen Augen der Auslöser für den enormen Anstieg der Fallzahlen.
Ich habe noch nirgends im europäischen Raum von Korona-Demos gehört.
Die werden oft schlicht und einfach verboten.

Im Übrigen, bespitzel werden wir ja wirklich genug. Und jeder der freiwillig ins Netz geht weiss das auch. Das ganze Internet ist ein Blockwart*bash*
Bearbeitet am 17.10.2020 15:27 von Moorchen 
 ·  sophisticate 19.10.2020 17:57 Melden eines Verstoßes ...  « X
1100 Covidioten waren gestern wieder in Dortmund unterwegs, meistens ohne Maske oder mit gefälschten und echten ärztlichen Attesten. Apropos Atteste: Ärzte sollten bei einem solchen Ansinnen (maskenfrei ärztlich bescheinigt) auf Visiere verweisen und die Leute wieder wegschicken. Visiere sind allemal besser als gar nichts!

 ·  SkinnyPuppy 21.10.2020 22:43 Melden eines Verstoßes ...  « X
Die Idioten stellen gefühlt die Mehrheit, weil sie "lauter" sind. Aber sie sind keine Mehrheit, sie sind nur einfach dumm.

Alte Devise - "wer schreit, hat Recht".
Bearbeitet am 21.10.2020 22:44 von SkinnyPuppy 
Boris 15.10.2020 11:52 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Melden macht frei...und so. Es sollte sich aber irgendwie lohnen. Wir brauchen also auch Kopfgeldprämien. Dann mache ich mich als Neo-Blockwart selbstständig.
clock 15.10.2020 17:41 Melden eines Verstoßes ...  « T A X
Sehr schön Steuerhinterzieher Boris.
Es gibt ja keine Spitzel in Deutschland. Nur jeden Tag paar Hundert dezente Hinweise auf Nachbarn beim Finanzamt.....
 ·  AnTeeAs 16.10.2020 06:06 Melden eines Verstoßes ...  « X
Naja, selbst im frankfurter Westend wohnen einige Leute, und Hinweise auf Steuervergehen deren Nachbarn finden sich in jeder Tageszeitung....

Also kein Wunder, wenn man da was mitteilen würde...

Nun weiß ich, daß dieser Erklärungsansatz nicht ganz der Realität entspricht. Aber es gibt sogar abseits der Grossbanken und Versicherungen Steuervergehen. Und nicht nur bei Konzernen, sondern auch bei Privatpersonen.
Wird geladen ...