ximig, deine community
3 ximigler online, davon 0 im Chat. 10 Gäste online.

ximig-Rezeptbuch

Hast du ein leckeres Rezept, oder suchst du eines? Hier bist du im richtigen Forum.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Dieser Thread ist abgeschlossen.

Dieser Thread ist fixiert.


Moadib 14.03.2019 19:38 Warum selber kochen?  T A X
Falls ihr euch das fragt ... dann schaut hier:
Fertiggerichte wie Tütensuppen oder Tiefkühlpizza vereinfachen das Leben und werden immer beliebter. Doch sie gehören zu den von Herstellern mit allerlei Tricks stark verarbeiteten Lebensmitteln, den sogenannten Convenience-Produkten. Eine Expedition hinter die Kulissen der Lebensmittelindustrie.
www.ardmediathek.de
Eloise 10.12.2019 14:03 Warum selber kochen?  « T A X
Habs mir mal angesehen, während ich echte Lebensmittel gegessen habe (Kartoffeln, Rosenkohl, Walnüsse, Salz, Pfeffer, Muskat). Stark Verarbeitetes schmeckt oft auch nicht. Aber es hält sich halt... wer keinen Markt vor der Tür hat, wird das schätzen.
Es wurde ein Museum in Hamburg genannt... was es alles gibt. www.zusatzstoffmuseum.de
Eloise 10.12.2019 18:54 Warum selber kochen?  « T A X
Nun ja es gibt ja Leute, die 100 Meter und mehr Entfernung zu ihren nächstgelegenen Märkten haben... ;-)
Und ich kenne sogar einem, der zum Einkaufen mit dem Auto fährt, obwohl es nur einmal quer über die Straße ist :D
GarnetDragon 11.12.2019 09:44 Warum selber kochen?  « T A X
waaas? du kennst meinen Kollegen? Mit dem Jeep Grand Cherokee 300 m zum Bäcker fahren und dann über die hohen Spritkosten heulen.
 ·  GarnetDragon 12.12.2019 11:10 Warum selber kochen?  « X
ich nicht. wir sind gleichzeitig an unserer Firma gestartet (er in die Tiefgarage, um das Auto zu holen, ich zu Fuß) und waren gleichzeitig da. Aber nur, weil er in der 2. Reihe geparkt hat.

GarnetDragon 11.12.2019 09:46 Warum selber kochen?  « T A X
Warum selber kochen?

ganz einfach: weil ich's kann.

Grad gestern abend wieder festgestellt: gekauftes Weihnachtsgebäck ist ca. 100 mal süßer als mein selber gebackenes (geschätzt).
Und gekauftes Fertigessen ist gerne mal versalzen. Wahrscheinlich um den Getränke-Absatz zu steigern.
Moadib 11.12.2019 19:24 Warum selber kochen?  « T A X
Ich finde es auch besser selber zu kochen. Es schmeckt einfach besser und man kann viel mehr experimentieren. Und eben auch auf die Zutaten selber bestimmen.
Ich muss aber auch gestehen, das ich früher auch mal öfters ne TK-Pizza gegessen habe. Alleine schon aus bequemlichkeit wenn man erst so spät von der Arbeit zu hause war.
Heidekind 12.12.2019 12:48 Warum selber kochen?  « T A X
Selbst zu kochen gefällt mir auch am Besten. Allerdings haben wir immer auch mal Fertiggerichte im Gefrierschrank. Mein Mann isst auf der Arbeit und wenn ich abends mal etwas Warmes essen möchte, koche ich nicht so häufig für mich allein. Ich finde, mittlerweile gibt es viele Fertiggerichte, die man auch mal kaufen kann und bei denen sich die Zusatzstoffe im Rahmen halten. Gerade bei Suppen und Eintöpfen. Man muss sich eben die Mühe machen, die Inhaltsstoffe durchzulesen. Allerdings sind diese Produkte auch oft nicht günstig.
Eloise 12.12.2019 13:00 Warum selber kochen?  « T A X
Ich habe eine Tiefkühlpizza gekauft. Weil mich der Spinat so angelacht hat.
Ein Vorteil der Fertignahrung ist nicht nur die Haltbarkeit, sondern auch das Portionieren. Ich kann nicht mal eben in den Laden gehen und hier zwei Möhren und da drei Halme Petersilie und was ich gerade brauche in eine Tüte packen und abwiegen. Sondern im Supermarkt finde ich ein-Kilo-Tüten-Mohrrüben vor und ähnliches. Aber zum großen Glück sind wir ja da gerade beim Umdenken. Wenn man wirklich das kaufen kann, was man benötigt und nicht zu großen Packungen genötigt wird - ich denke, dann würden mehr Leute frisch kochen.
Heidekind 12.12.2019 13:08 Warum selber kochen?  « T A X
Das ist auch bei mir das Problem. Wenn ich in der Woche für mich allein kochen würde, gäbe es entweder die Möglichkeit, mehrere Tage das Gleiche zu Essen oder was einzufrieren. Sonst bleiben oft viele Zutaten übrig.
Eloise 12.12.2019 13:13 Warum selber kochen?  « T A X
Und witzig ist, dass das auch noch Verpackungsmüll sparen würde, wenn man sich das zusammenstellen könnte, was man wirklich benötigt, und das auch noch im Einkaufsnetz nach Hause trägt. So wie früher bei Tante Emma.
Wir hatten das alles in der DDR. Das war da gang und gäbe. Da gab es keine Plastiktüten. Und jetzt versuchen wir mühsam, dorthin zurück zu kommen, wo wir schon mal waren, und preisen das als Neuerung und als umweltfreundlich an.
Heidekind 12.12.2019 13:30 Warum selber kochen?  « T A X
Mir fällt immer auf, wie schnell sich die Leute an die plastiktütenlose Zeit gewöhnen und ihre eigenen Stoffbeutel dabei haben. Bei unserem Edeka gibt es in der Gemüseabteilung nur noch Papiertüten. Und siehe da, es geht. Leider vergesse ich oft die Tupperdose, wenn ich Wurst oder Käse kaufe. Aber ich arbeite dran.
Eloise 12.12.2019 18:32 Warum selber kochen?  « T A X
Sehr vorbildlich!
Ich nehme allerdings gern mal Plastiktüten mit. Sei es, um unterwegs etwas regendicht im Rucksack zu verpacken, oder als Mülltüte. Die vielen Mülltüten, die man so braucht für den Tischmüllbehälter, die akquiriere ich aus dem eh anfallenden. Im Moment steckt da eine Popcorn Tüte drin, ich nehme aber auch gerne Brottüten und so weiter. Da wüsste ich auch noch gerne eine Lösung, den Müll betreffend. Vielleicht kann man ja irgendwann Tüten herstellen, die sich in kürzester Zeit zersetzen... so im Moment bin ich auch nicht so glücklich mit der Lösung.
Heidekind 13.12.2019 07:35 Warum selber kochen?  « T A X
Nachdem es vor einiger Zeit, als das Plastikproblem noch nicht in aller Munde war, keine passenden Tüten für einen Mülleimer mehr gab, haben wir uns überlegt, was überhaupt notwendig ist. Seit dem gibt es einen Mülleimer in der Küche und einen kleinen im Obergeschoß, in dem auch immer alle möglichen Tüten landen. Alles andere sind wirklich nur noch Papierkörbe. Wenn ich am Schreibtisch sitze, muss ich eben mal aufstehen, um den Teebeutel weg zu bringen. Ist gar nicht so schlimm ;-)
Eloise 13.12.2019 11:05 Warum selber kochen?  « T A X
Wegen einem Teebeutel stehe ich nicht auf. Den quetsche ich so über der Tasse aus, dass er nahezu trocken ist, und dann kann er auf dem Tisch abgelegt werden. Schwierig ist es nur bei Ingwer. Dann bratscht der ganze Inhalt raus, weil der Beutel so aufgeweicht ist.
Heidekind 13.12.2019 11:31 Warum selber kochen?  « T A X
Nenene, dann muss ich den Holztisch ja dauernd neu ölen...
Eine Bekannte hat immer diese kleinen Marmeladenschälchen, die es in Hotels gibt, für ihren Teebeutel. Geht auch...

Ansonsten ... jeder Gang macht schlank... ist bei mir auch nicht zu verachten ;-)
 ·  Eloise 13.12.2019 19:37 Warum selber kochen?  « X
Holztisch?
Ne, da geht das nicht... klaro... dann haste irgendwann da eine aufgequollene Stelle... diese Marmeladenschälchen sind eine gute Lösung, machen aber extra Abwasch *g*. Dazu wäre ich zu faul. Ich würde dann eine andere Lösung suchen.
Jeder Gang macht schlank stimmt aber nur, wenn man sich bei diesem Gang keine Chips etc. holt... :-)

clock 12.12.2019 13:45 Warum selber kochen?  « T A X
*augenroll*
Mann oh Mann
Mann muss dir auch alles erklären.
Fertignahrung ist wichtig für die Gesundheit !!
Über die zahlreichen Konservierungsmittel bleibt dein Körper länger erhalten !!
Schau dir nur die ägyptischen Mumien an. Die halten schon paar tausend Jahre durch...
Also tägliches Sonnenstudio und Fertiggerichte ermöglichen ein langes Leben....
8-)
Heidekind 12.12.2019 17:28 Warum selber kochen?  « T A X
Fertige ja, aber keine vorgekochten, abgefüllten und dann wieder aufgewärmten. Ich glaube, dann wären Köpfe gerollt...

Das Garum ist interessant. Ich glaube, Fermentation ist eines der ältesten Methoden zum Haltbarmachen. In Schweden gibt es doch so einen fermentierten Fisch. Hast Du den schon mal probiert? *augenroll*
clock 13.12.2019 12:15 Warum selber kochen?  « T A X
de.m.wikipedia.org/wiki/Surströmming
Jo. Der schmeckt ganz gut.
Dose unter Wasser öffnen, dann reichlich spülen......
Werden ja in der Regel nur kleine Stücke gegessen.
Zum Kartoffelsalat als Beilage oder wie beim Gericht im Wikipedia Artikel.
Zu Labskaus passt er auch.
Also eigentlich heute ein Würzzusatz,,,,
Aber öffne die Dose nie in der Wohnung frei in der Luft
*weglach-m*
Heidekind 13.12.2019 12:27 Warum selber kochen?  « T A X
Oder nur, wenn du spontan den Besuch loswerden möchtest. ;-)
Also mit Milch kann ich mir das gar nicht vorstellen! Ich trinke zwar nur ganz selten Alkohol, aber dazu bräuchte ich dann wohl doch ein Bier!
clock 13.12.2019 18:23 Warum selber kochen?  « T A X
Ich ?
Also mich stört Schlange im Kochtopf nicht.
Manche Sorte schmeckt wie Kalbfleisch , andere Sorten wie Krebse...
*verlegen*
 ·  clock 13.12.2019 19:04 Warum selber kochen?  « X
Musste dein Göttergatte mal erpressen...
Du versäumst gar nichts.
Diese Fleischsorten habe ich alle probiert, schmecken nicht anders als gewöhnliches Huhn, Kalb, Rind,......
Nur eine Frage des Koches
Gibt eine chinesische Kochrichtung die grundsätzlich so zubereitet das Huhn wie Rind, Rind wie Huhn, Fisch wie Wild usw,usw...schmeckt.
Strandkrabbe schmeckt tausendmal besser als Hummer und Languste,,,,und ist tausendmal billiger
nur so als Beispiel
Will nicht nachfragen in vielen Restaurants- welches Billigfleisch wirklich verwendet wird,,,,

Eloise 13.12.2019 19:33 Warum selber kochen?  « T A X
Hmm... also ich will lernen, in erster Linie... und es kommt auch drauf an, ob einer motzt oder nett... aber die netten sagen ja nüscht... ;-)
Wird geladen ...